Test
Test

April

Mo., 04.04.22 Meditativer Wochenstart - Achtet auf das, was ihr hört!

Meditativer Wochenstart
Meditativer Wochenstart

18.30 - 19.30 Uhr

Ein regelmäßiger Treffpunkt zur christlichen Meditation mit geistlichen und biblischen Impulsen! Weg von unserem lauten Alltag, hin zu einem gezielten Hören. Ankommen, sich selbst wahrnehmen und im Anschluss auf das hören, was Gott uns hier und heute sagen will. Dafür gibt es in der Regel eine Übung zur Körperwahrnehmung, einen biblischen Impuls und eine längere Schweigezeit im Sitzen. Am Ende stellen wir uns gemeinsam unter Gottes Segen.

Leitung: Christian Pieper

Di., 05.04.22 Christliche Motive in der Romanliteratur - Gottesquartett von Patrick Roth

Lesekreis
Lesekreis

18.15 - 19.45 Uhr

Patrick Roths Werk "Gottesquartett" ist ein Band mit 4 Erzählungen, die um die großen Fragen von Tod und Aufersehung, Grenz- und Verwandlungserfahrungen, Psychologie und Religion kreisen. Am Rande einer Trauerfeier in Amerika lesen sich 4 miteinander bekannte Personen jeweils 1 Erzählung vor. Dabei ist die Zahl 4 nicht zufällig gewählt, hat sie doch in der Deutung der Welt (4 Himmelsrichtungen, 4 Jahreszeiten, 4 Evangelien) das Ganze des menschlichen Lebens im Blick. Die Geschichten kreisen um bedeutende Figuren des Alten und Neuen Testaments. Vernetzt sind sie durch (mythische) Traumbilder, die Spielraum für je individuelle Deutungen lassen. Eine ästhetisch packende Literatur, die den Leser geradezu herausfordert, über die je eigenen Fragen und Grundlagen religiöser Erfahrungen vertieft nachzudenken.

Referent: Jürgen Wagener

Mi., 06.04.22 Küchengespräche - Kochen an christlichen Feiertagen

Kochen an Feiertagen
Kochen an Feiertagen

18.00 - ca. 21.00 Uhr

Dieser Kurs bildet den Auftakt einer neuen Reihe. Wir wollen mit Ihnen neue Rezepte für das festliche Begehen der christlichen Feiertage entdecken und gleichzeitig diese Tage besser verstehen lernen. Daher werden die Kursabende durch spirituelle Impulse über die besonderen Festtage begleitet.
Leitung: Edelgard Geitz (Familienbildungsstätte) und Sarah Benkner (Bildungsforum)

Kosten: 26,- € inkl. Umlage

Anmeldung unter info@fbs-kassel.de oder 0561-7004111

Mo., 11.04.22 Auf Ostern zu - "Er ist wahrhaftig auferstanden!" Oder etwa nicht? - Ostern - ein Faktencheck

Faktencheck Ostern
Faktencheck Ostern

19.00 -20.30 Uhr

Laut einer aktuellen GESIS-Umfrage lässt der Osterglaube im deutschsprachigen Raum massiv nach. Das dürfte vor allem daran liegen, dass sich die Auferstehung Jesu von den Toten nicht mit dem vereinbaren zu lassen scheint, was wir gegenwärtig für gesichertes naturwissenschaftliches Wissen halten. Bei näherem Hinsehen ist dieses Problem aber nicht neu. Die Vorstellung, dass ein Mensch, der schon tot war, auf einmal wieder lebendig wird, stellt nicht erst seit der Moderne eine – vielleicht unüberwindbare – Herausforderung für die Vernunft dar.

Tatsächlich lässt sich über die Auferstehung Jesu nur aus einer solchen gläubigen Perspektive heraus sprechen, will man sich nicht – wie das bereits im frühen Christentum geschah – mit dem Vorwurf des Betrugs oder aber einer kollektiven Halluzination auseinandersetzen.

Ziel dieses Vortrages ist daher nicht so sehr, die Auferstehung Jesu zu untersuchen oder gar der Frage nach der Sinnhaftigkeit des Oster-Glaubens zu beantworten, sondern die literarischen Darstellungen der letzten Tage des historischen Jesu, wie sie in den antiken Quellen beschrieben werden, einem Faktencheck zu unterziehen.

Referent: Prof. Simone Paganini, RWTH Aachen

Di., 12.04.22 Fastenfrühstück für Frauen und Männer

Frauenfrühstück Ijob
Frauenfrühstück Ijob

09.00 - 11.00 Uhr

Ijob, Dulder oder Rebell? – Ein ungerecht Leidender, wissende Freunde und die Frage nach dem Warum

Das Buch Ijob war schon von Beginn an umstritten, denn es stellt unter anderem die Frage nach dem Warum des Leids an Gott sehr herausfordernd. Es wurde trotz theologischer Kritik in den jüdischen und christlichen Kanon aufgenommen. An diesem Vormittag wollen wir gemeinsam die Entstehung und die Deutung des Ijobbuches erkunden, um auch für uns nach Anregungen bei dem immer noch aktuellen Thema des Leidens zu fragen.

Referentin: Prof. Dr. Stephanie Ernst, Theologische Fakultät Fulda

Kostenbeitrag: 8,- €
Begrenzte Teilnehmerzahl beachten.

Mo., 25.04.22 Getanzter Tagesausklang - Ausklingender Tag, ausschwingender Leib

Getanzter Tagesausklang
Getanzter Tagesausklang

18.00 - 19.30 Uhr

Am Abend tanzend zur Ruhe kommen, sich vom Tag lösen und ihn in Bewegung und Gebärden zurücklegen in die Hände Gottes: ein wohltuender, meditativer Tagesabschluss mit Musik, Tanz, Körpergebet und Stille.

Leitung: Ulrike Knobbe

Di., 26.04.22 Bibelgesprächskreis - Neues Testament - die sieben katholischen Briefe

Bibelgesprächskreis
Bibelgesprächskreis

09.15 - 11.00 Uhr

Die sieben sogenannten Katholischen Briefe sind Teil des Neuen Testamentes und umfassen den ersten und zweiten Petrusbrief, den Jakobusbrief, den ersten, zweiten und dritten Johannesbrief sowie den Judasbrief. Ihre Namen erhielten sie von dem jeweiligen Absender. Schon früh wurden sie deswegen als katholisch (= umfassend) bezeichnet, da sie im Gegensatz zu den Paulinischen Briefen nicht direkt an eine Christengemeinde adressiert waren, sondern an die gesamte Kirche.
Auf welche Schwierigkeiten und Probleme bezieht sich der jeweilige Autor? Auf welche Themen legt der entsprechende Brief seinen Schwerpunkt? Worin liegt die Botschaft für mich heute? Die-sen und vielen weiteren Themen möchten wir uns in dieser Reihe widmen.

Zum Bibelkreis gehören:
Gebet und Stille, Lesen und Hören, Gespräch und Information, Fragen und Antworten, Bilder aus der Kunst, Gedichte und Musik. Nach einem einstimmenden Gebet gibt es eine Tasse Tee oder Kaffee. Dafür bitten wir um eine Spende.

Referentin: Sarah Benkner

Fr., 29.04.22 Benediktinischer Abend - Im Geist des Heiligen Benedikt

Benediktinischer Abend
Benediktinischer Abend

18.00 - 20.00 Uhr

Frauen und Männer, die sich von benediktinischer Spiritualität angesprochen fühlen oder in Verbindung stehen zu benediktinischen Gemeinschaften, treffen sich regelmäßig einmal im Monat. Zu Beginn beten bzw. singen wir die Vesper, anschließend - nach einem geteilten Abendbrot (jede/r bringt etwas mit) - ist Zeit zum Austausch über die Erfahrungen mit dem „Gottsuchen im Alltag“ und über das Leben nach der Regel des Hl. Benedikt außerhalb eines Klosters. Die Themen dieser Gespräche werden jeweils abgesprochen. Den Abschluss bildet als Abendgebet ein Auszug aus der Komplet.

Leitung: Ulrike Knobbe