Freitag

01.03.2019

16.00-21.00 Uhr 

Aktionstag zum DOCAT für Jugendliche und junge Erwachsene

„One Million for the Pope“ – Verändere die Welt! 

Du bist in der Kirche aktiv und willst mit ihr die Welt verändern und Verantwortung übernehmen?

Du willst wissen, was die Kirche zu Gerechtigkeit, Umweltpolitik und Bioethik zu sagen hat?  

Dann ist der Docat Dein Projekt.  

Er informiert einfach und prägnant zu allen Themen der katholischen Soziallehre.

Papst Franziskus‘ Traum: Eine Million Jugendliche verändern die Welt.  

Er ermutigt uns, den Docat als Gebrauchsanweisung für ein besseres Handeln zu nehmen.

Sei dabei und nutze diesen Tag, um den Docat kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf Dich.  

Leitung: Dr. Marco Bonacker, Fulda und Sarah Benkner, Kassel

Kostenbeitrag: 5 €


Januar 2019


Di. 08.01.2019, 09.15-11.00 Uhr

Bibelgesprächskreis (RV)

Wüstenerfahrungen in der Bibel:

richtungsweisende Wege…

Beginn einer neuen Themenreihe

Leitung: Sarah Benkner, Kassel

 

 

Fr. 11.01.2019, 18.00-20.00 Uhr

Benediktinischer Abend (RV)

Im Geist des Heiligen Benedikt

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

 

 

Mo. 14.01.2019, 18.30-19.30 Uhr

Schweigemeditation (RV)

Neige das Ohr deines Herzens

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

 

 

Di. 15.01.2019, 09.00-11.00 Uhr,

Erstes Frauenfrühstück im neuen Jahr

Von Rodin über Barlach bis zu Walter Green… eine Liebe zu Skulpturen

Einführungsvortrag ins neue Jahresthema (s.o.)

 

Referentin und Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

Kostenbeitrag: 7 € (inklusive Frühstück)

 

 

Di. 15.01.2019, 18.15-19.45 Uhr

Lesekreis (RV)

Christliche Motive in der Romanliteratur

Ian McEwan: „Kindeswohl“

Fortsetzung des Seminars aus dem Herbst 2018

Leitung: Jürgen Wagener, Kassel

Sa. 19.01.2019, 10.00-16.30 Uhr

Musikseminar

Meister der romantischen Musik im Vergleich:

Frederic Chopin und Franz Liszt

 

Zu den bedeutenden romantischen Komponisten gehören gleichermaßen Chopin und Liszt. Der polnische Meister (1810-1849) lebte in Warschau und – seit etwa 1830 – in Paris. Obgleich er viele Jahre an Tuberkulose litt, komponierte er eine große Zahl an Polonaisen, Walzern oder Klavierkonzerten. Sie alle zeichnen sich durch Stimmungsdichte, melodischen Reichtum und tänzerischen Schwung aus. Viele Jahre führte Chopin eine Lebensgemeinschaft mit der französischen Autorin George Sand, die sich schon zu Lebzeiten einen Namen als Frauenrechtlerin machte und den großen Komponisten jahrelang betreute. Ihre gemeinsame Reise nach Mallorca im Jahr 1839 verarbeitete Sand zu einem gern gelesenen Roman.

 

Liszt (1811-1886) kam aus dem Grenzgebiet von Österreich-Ungarn und begeisterte – eine kraftvolle Natur – das Klavier-Publikum in ganz Europa. Aufmerksam verfolgte man sein zeitweise extravagantes Leben, seine erfolgreichen Jahre als Musikdirektor in Weimar sowie die Tatsache, dass er sich 1865 zum "Abbé" der katholischen Kirche weihen ließ. Die Heirat seiner Tochter Cosima mit Richard Wagner im Jahr 1872 sicherte ihm weiteres öffentliches Interesse.

Chopin: Polonaisen, Walzer, Preludes – die Klavierkonzerte – die Lieder

Liszt: die Klavierkonzerte – berühmte virtuose Klavierstücke ("Liebesträume", "Franziskus-Legenden") – die Tondichtungen "Les Preludes" u. "Mazeppa" – die Lieder

 

Referent: Prof. Dr. Albrecht Goebel, Frankfurt / Main

Leitung: Thomas Hartung, Baunatal

Kosten: 25 € incl. Mittagessen und Kaffee sowie Arbeitsunterlagen; für Schüler und Studenten 20 €.


Mo. 21.01.2019, 18.15-19.45 Uhr

Getanzter Tagesausklang (RV)

Ausklingender Tag – Ausschwingender Leib

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

 

 

 

Sa. 26.01.2019, 14.00-17.30 Uhr,

Tanz-Nachmittag 1

„Wenn sich alles in Kreisen bewegt…“

(Johannes Oerding)

Meditative Tänze zum Neuen Jahr

 

Wir sind eingebettet in Kreisläufe. Alles Lebendige entfaltet sich in Zyklen, darum braucht es auch Brachzeiten und Wartezeiten, anfangen und aufhören, aufbrechen und heimkommen. Es braucht den Wechsel von Tag und Nacht, Sommer und Winter, Freude und Trauer, Mut und Verzweiflung. Im Kreis trete ich in Beziehung zur Mitte. Von ihr gehe ich aus und kehre immer wieder zurück. Im Kreis kann ich aber auch wie gefangen sein, eingekreist oder um mich selbst kreisend. Dann darf der Kreis sich öffnen und eigene Formen erlauben. -         

 

Das einmal ganz bewusst im Kreistanz zu erleben und zu vertiefen, dazu sind Sie herzlich eingeladen.

 

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

Kostenbeitrag: 10 € (inkl. Kaffee/Tee)

 

 

 

Mo. 28.01.2019, 18.30-19.30 Uhr

Schweigemeditation (RV)

Neige das Ohr deines Herzens

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

 

 

 

Di. 29.01.2019, 18.15-19.45 Uhr

Lesekreis (RV)

Christliche Motive in der Romanliteratur

Ian McEwan: „Kindeswohl“

Leitung: Jürgen Wagener, Kassel

Anschrift:

Bildungsforum Sankt Michael

im Regionalhaus Adolph Kolping

Die Freiheit 2

34117 Kassel

Tel    0561 7004170

Fax.  0561 7004150

E-Mail:

 

und mehr unter