Gesundheit



Getanzter Tagesausklang

Ausklingender Tag – Ausschwingender Leib

Am Abend tanzend zur Ruhe kommen, sich vom Tag lösen und ihn in Bewegung und Gebärden zurücklegen in die Hände Gottes. Ein wohltuender, meditativer Tagesabschluss mit Musik, Tanz, Körpergebet und Stille.

Termine: ein- bis zweimal im Monat montags, 18.15-19.45 Uhr, 19.08., 02.09., 16.09., 21.10., 04.11., 18.11., 16.12.2019

 

Begleitung: Ulrike Knobbe, Kassel

Kostenbeitrag: 3 € pro Abend

Ort: Großer Saal

 

keine Anmeldung erforderlich  


 

Fr., 16.08. – So., 18.08.2019

Auszeit im Kloster mit Meditativem Tanz

„Ich will Gott singen und tanzen, solange ich da bin“    

Ps 146,1

 

Zu Gast sein im Kloster, einmal bewusst Abstand nehmen, den Anforderungen und Belastungen des Alltags den Rücken kehren, dies ermöglicht ein Spätsommerwochenende in der Benediktinerinnenabtei Herstelle.

Dazu gibt es das Angebot zu meditativen Tänzen (denn: „Tanzen ist Beten mit den Füßen!“), zum gemeinsamen Singen, zu Stille und Meditation sowie zum Teilnehmen an den Gebetszeiten und Gottesdiensten der Schwestern.

 

Ort: Benediktinerinnen-Abtei Heilig Kreuz (Herstelle)

Carolus-Magnus-Str. 9, 37688 Beverungen

 

Kosten bei eigener Anreise: 175,- € Einzelzimmer mit Dusche/WC, Vollpension,

Kursgebühr bitte nach Anmeldebestätigung überweisen!

 

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

 



Sa., 21.09.2019, 10.00-17.00 Uhr

Vertiefungstag „Resilienz-Training“

„Biegsam sein und mitschwingen im Lebenswind“ – Die eigene Widerstandsfähigkeit/Resilienz stärken

 

Der Wind des Lebens weht, bringt Beeinträchtigungen, Sorgen, Freude und Leid, fordert Sie dadurch täglich neu heraus. Hierbei ist das Anwenden des Resilienz-Konzeptes äußerst unterstützend. Es erklärt Faktoren, die dazu beitragen, immer wieder neu zufrieden, möglichst widerstandsfähig und gesund zu bleiben. Das Gute: Resilienz ist wie ein Muskel, der trainiert werden kann – in jedem Alter.

Sie hören etwas über die sieben Säulen der Resilienz und erleben hierzu leichte Übungen zur Resilienzsteigerung. Am Schluss haben Sie sich unter Anleitung mit viel Freude und Lachen Ihr Grundgerüst für ein eigenes Resilienzprogramm zusammengestellt. Mit dem Erfahrenen können Sie beschwingt nach Hause gehen und es in Folge anwenden.

Dieses ausführlichere Resilienzseminar ist eine Fortsetzung des Frauenfrühstücks vom Dezember 2018. Es ist jedoch auch für „ErsteinsteigerInnen“ geeignet.

 

Referentin: Christine Gesell, Kommunikationstrainerin und Coach (zert.) MA Soziale Arbeit und Lebenslauf, MAS Spirituelle Theologie, Kassel und Süddeutschland

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

Kosten: 35 € (inklusive Mittagessen)

zuzüglich 5 € für die Seminarmappe

 

Anmeldung bitte bis 06.09.2019

 

 

 

Sa., 21.09.2019, 10.00-13.00 Uhr

Musikseminar / Fortbildung

„Aufeinander zugehen – gemeinsam Schätze teilen“

 

Zu einer halbtägigen Fortbildung mit dem bekannten Kinderliederpädagogen REINHARD HORN lädt das Bildungsforum Sankt Michael ganz herzlich ein.

Alle, die mit Kindern, auch muslimischer Herkunft,

arbeiten, können christliche und islamische Geschichten, Lieder und Ideen für die interreligiöse Begegnung in Kita und Schule kennenlernen.

 

In diesem Seminar geht es um das Kennenlernen von Gestalten, die uns in der Bibel und im Koran als Vorbilder des Glaubens und als Propheten begegnen, zum Beispiel Abraham und Ibrahim, Yussuf und Josef, Jona und Yunus.

Im Zeigen des Eigenen und dem Wahrnehmen des Anderen können gemeinsame Schätze entdeckt werden, die für ein gutes Leben miteinander notwendig sind.

Eine wunderbare Bereicherung für Ihre religionspädagogische Arbeit im Dialog!

 

Referent: Reinhard Horn, Lippstadt

Leitung: Sarah Benkner, Kassel

Kosten: 20 € (inklusive Stehkaffee)

 

Eine Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Kassel




Di., 24.09.2019, 19.00-21.00 Uhr

Themenabend

„Wenn Eltern älter werden…“

 

Fast jede Tochter oder jeden Sohn trifft es einmal: die Eltern können nicht mehr so wie früher. Nun kommt es zu einem Rollenwechsel: Die Kinder kümmern sich um die Eltern. Dies geschieht zwischen Liebe, Pflicht und Überforderung.

Wichtig ist es, möglichst frühzeitig Absprachen mit den Eltern zu treffen und gut für sich selbst zu sorgen.

Für die Eltern ist es oft schwer Hilfe anzunehmen. Lange Zeit versuchen sie die Situation zu „vertuschen“.

Wenn die Kinder merken, dass die Eltern Unterstützung brauchen, wird schnell die Verantwortung für sie übernommen. Dies ist dann auch noch mit dem eigenen Leben zu vereinbaren. Manchmal bleibt das Gefühl, nicht genug Zeit zu haben. Es kommt zum schlechten Gewissen. Gibt es also eine Pflicht, sich um die Eltern zu kümmern? Wie kommt man als Betroffener zu einer Lösung in dem Dilemma der Fürsorge und der Selbstsorge? Zugespitzt wird die Situation, wenn es sich nicht nur um altersgemäßes Nachlassen der Kräfte handelt, sondern noch eine Demenzerkrankung oder andere Pflegebedürftigkeit hinzukommt.

An diesem Abend soll es darum gehen, die Verhaltensweisen aller Beteiligten besser zu verstehen und Hilfen für den Umgang zu erarbeiten.

 

Referentin: Regina Gries, Klinikseelsorgerin, Kassel

Leitung: Ulrike Knobbe

 

Anmeldung erbeten!

 


Sa., 12.10.2019, 14.00-17.30 Uhr

Tanznachmittag 3 –

Meditative Tänze in ökumenischer Verbundenheit

„In dir leben wir, bewegen wir uns und sind wir“

(Apg 17,28)

 

Meditativ tanzen in der evangelischen Kirche von

Zimmersrode:

Diese eher unscheinbare kleine, alte Hallenkirche hat durch zwei moderne Altarfenster ein ganz neues Licht bekommen.

Der bekannte Glaskünstler Tobias Kammerer lädt mit seinen tanzenden Kreuzen in den blauen Fenstern ein, dem Glauben neuen Schwung zu verleihen! „In der Überwindung von Grenzen… liegt für mich das Neuland“, schreibt er, damit auch ein Plädoyer für die Ökumene ablegend. Lassen Sie sich inspirieren zu einer Begegnung von Kunst und Tanz! Der Nachmittag wird getragen von engagierten evangelischen und

katholischen Frauen vor Ort.

 

Treffpunkt: Gemeindehaus der Evangelischen Kirche in Neuental-Zimmersrode, Hinter der Kirche 7

 

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel und

Gabriele Lippek, Zimmersrode

Kostenbeitrag: 10 € (inklusive Kaffee, Tee und Kuchen)

 



Di., 15.10.2019, 10.00-12.00 Uhr

Vortrag

Wohnen im Alter

Maßnahmen zur Wohnraumanpassung

 

Muss denn erst etwas passieren? In dem interaktiven Vortrag steht das selbstbestimmte Wohnen im Alter im Fokus. Fragen wie: Passt meine Wohnung noch zu meiner persönlichen Lebenssituation? Was kann ich unternehmen, um so lange wie möglich in meiner Wohnung leben zu können? Die Möglichkeiten der individuellen Wohnberatung werden erörtert. Stimmt der Satz: Einen alten Baum verpflanzt man nicht – noch in unserer Zeit? Diese und Ihre individuellen Fragen zum Thema finden hier ihren Raum.

 

Eine Kooperation des Caritasverbands Nordhessen-Kassel mit dem Bildungsforum Sankt Michael

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bis zum 11.10.2019

 

Referentin: Gisela Degenhardt,

Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V.

Leitung: Michael Bieling, Kassel

 


Mi., 30. 10.2019, 19.00-21.00 Uhr

Akademieabend

„Menschenrechte in der Pflege – Ethische Perspektiven auf den Pflegeprozess“

 

Das Thema Pflege hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der entscheidenden gesellschaftspolitischen Fragen entwickelt. Immer mehr Menschen werden in Zukunft pflegebedürftig sein. Reichen unsere personellen und ökonomischen Ressourcen, um auch dann noch menschwürdige Pflege zu gewährleisten? Welche Rolle spielen hier die grundlegenden Menschenrechte und wie können Sie gerade in der Pflege gesichert werden und welches Menschenbild müssen wir in der Pflege bewahren? An diesem Abend wollen wir gemeinsam mit dem Referenten diesen Fragen nachgehen.

 

Anmeldung bitte bis Fr., 25.10.2019

 

Referent: Dr. Marco Bonacker, Fulda

Leitung: Michael Bieling, Kassel




Sa., 09.11.2019, 14.00-17.30 Uhr

Tanznachmittag 4

„Niemand kann mir nehmen, was ich mir ertanzt habe“ (nach einem span. Sprichwort)

 

Der heutige Tanznachmittag – Tänze zu Dank und Abschied – soll einmal unseren Lieblingstänzen aus 21 Jahren „Tanz als Gebet“ im Bildungsforum (bzw. vorher Haus:) Sankt Michael gewidmet sein! Sie dürfen also bei Ihrer Anmeldung, wenn Sie mögen, Ihren Wunschtanz angeben und sich darauf freuen! Mit diesen Tänzen können wir unseren vielfältigen Gefühlen Ausdruck verleihen! Der Nachmittag endet mit einem getanzten Abendgebet.

 

Leitung: Ulrike Knobbe, Kassel

Kostenbeitrag: 10 € (inklusive Kaffee, Tee, Gebäck)

 

Anschrift:

Bildungsforum Sankt Michael

Die Freiheit 2

34117 Kassel

Tel    0561 7004170

Fax.  0561 7004150

E-Mail:

 

und mehr unter